Sieht so der neue Land Rover Defender aus

Jaguar Land Rover mit zahlreichen High-Performance-Cars und dem neuen Land Rover Defender am Start

  • Vor der Weltpremiere im Herbst setzt der Defender Prototyp sein Testprogramm am Goodwood Hill fort
  • Elektrischer I-PACE eTrophy-Rennwagen feiert Goodwood-Debüt
  • Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition, Jaguar XE SV Project 8 Touring Pack und F-TYPE SVR stürmen ebenfalls den Hügel hinauf
  • Jaguar F-TYPE Rallyemodell driftet jeden Tag über den Rallye-Kurs
  • Aufregende Mitfahrgelegenheiten für Besucher im F-TYPE über die Handlingstrecke und im Land Rover über den Offroad-Parcours
Jaguar Land Rover mit zahlreichen High-Performance-Cars und dem neuen Land Rover Defender am Start
Copyright: jaguarlandrover.com, Land Rover Defender Prototyp

Jaguar Land Rover zeigte beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed vom 4. bis 7. Juli 2019 aufregende Neuheiten aus Gegenwart und naher Zukunft. In Fortführung des anspruchsvollsten Testprogramms der Land Rover Geschichte präsentierte ein Prototyp des neuen Defender seine dynamischen Onroad-Qualitäten. Dazu erklamm das noch getarnte Modell zweimal täglich die 1,86 Kilometer lange Bergrennstrecke. Vor dem Finale der Jaguar I-PACE e-TROPHY am 13./14. Juli in New York gab eines der Markenpokalautos seine Premiere vor dem Festival-Publikum. An jedem Tag dieses automobilen Jubelfests stürmte es flüsternd den Goodwood Hill hinauf. Akustisch deutlich präsenter brachte der jüngst vorgestellte Jaguar XE SV8 Project 8 mit Touring Pack und der neue Range Rover Velar SVAutobiography Dynamic Edition ihre 441 kW (600 PS)* respektive 405 kW (550 PS)** auf den Asphalt. Und auch Rallyefans kamen auf ihre Kosten: Rallyeprofi Jade Paveley unterhielt sie mit Driftwinkeln in der nur einmal gebauten, offenen Rallyevariante des Jaguar F-TYPE.

Besucher des Jaguar Land Rover Standes auf dem Goodwood Festival of Speed 2019 hatten neben der Besichtigung der gesamten Modellpalette beider Marken die Möglichkeit zu spannenden Mitfahrgelegenheiten. Ob im Jaguar F-TYPE auf dem Handlingkurs oder in einem Land Rover Discovery und Range Rover auf dem legendären Land Rover Off-Road-Parcours – für jeden war das Passende dabei.

Jaguar Land Rover UK Geschäftsführer Rawdon Golver sagt:

„Das Goodwood Festival of Speed ist jedes Jahr unser größtes Event. Für 2019 haben wir alle Register gezogen, um unsere preisgekrönten Jaguar und Land Rover auf den Stand und auf den Hügel zu bringen. Unser Ausstellungsbereich lädt dazu ein, sich etwas zu entspannen und einige Zeit mit dem Team zu verbringen; daneben gehören wir zu den wenigen Ständen, welche die bei Festivalbesuchern extrem beliebten In-car-Erlebnisse anbieten. Ich persönlich freue mich vor allem darauf, den neuen Defender den Hügel hinauffahren zu sehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor: Paul Hitzinger

Freier Journalist und Autor im Team von autoecho.de. Liebhaber von alten Autos und SUV Modellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.