Skip to main content

Volvo Cars integriert als erstes Unternehmen direkt Google Assistant-fähige Geräte

  • Sprachbefehle für Fahrzeugfunktionen per Google Assistant Heim- und Mobilgerät

  • Direkte Integration von Volvo als erstem Automobilhersteller

  • Nächster Schritt im Rahmen der Zusammenarbeit mit Google

Köln. Volvo Modelle werden jetzt noch smarter: Als erster Automobilhersteller integriert Volvo Cars seine Fahrzeuge nun direkt in Google Assistant-fähige Geräte. Der nächste Schritt in der Zusammenarbeit zwischen Google und dem schwedischen Premium-Automobilhersteller schafft die bisher nahtloseste Verbindung mit der Google Assistant Sprachsteuerung: Volvo Kunden können so verschiedene Funktionen in ihrem Auto steuern, indem sie Sprachbefehle an jedes Google Assistant-fähige Heim- und Mobilgerät geben.

 

Wird der eigene Volvo mit einem Google Konto verknüpft, können Kunden schon am Frühstückstisch mit ihrem Fahrzeug kommunizieren. So lassen sich Informationen jederzeit abrufen und verschiedene Funktionen bereits aus der Ferne steuern und initiieren – darunter das Vorheizen des Innenraums an kalten Wintertagen oder das Verriegeln der Fahrzeugtüren. Weitere Steuerbefehle werden sukzessive ergänzt. Mit der Ladeplanung beispielsweise können Kunden künftig auch die Ladezeiten für ihren vollelektrischen Volvo per Sprachbefehl festlegen und anpassen.

 

Die Integration von Google Assistant spiegelt das Bestreben von Volvo Cars wider, seinen Kunden ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit zu bieten. „Die Volvo Car Group hat als Erstes Google Technologien und Dienste in ihren Fahrzeugen eingeführt. Nun wollen wir auch die Ersten sein, die Google Assistant-fähige Geräte vollständig integrieren – das ist der logische nächste Schritt in unserer Partnerschaft mit Google“, sagt Henrik Green, Chief Product Officer bei Volvo Cars. „Die Integration ermöglicht es uns, das Kundenerlebnis immens zu verbessern. Kunden erhalten die Möglichkeit, ihr Auto über jedes persönliche Gerät mit integriertem Google Assistant einfach und sicher zu verwalten, während sie zu Hause oder unterwegs sind.“

 

Weniger CO2, einfacheres Laden

Mit der Fahrzeugintegration von Google Assistant will Volvo Cars auch die weitere Entwicklung des Unternehmens hin zur vollständigen Elektrifizierung unterstützen. So sollen beispielsweise auch Funktionen eingeführt werden, mit denen Kunden das volle Potenzial zur Reduzierung der CO2-Emissionen ihrer vollelektrischen Volvo Fahrzeuge ausschöpfen. Auch das Laden soll möglichst komfortabel und produktiv werden.

 

Bei sensiblen Steuerbefehlen – wie dem Entriegeln des Fahrzeugs – sorgt zudem eine Zwei-Faktor-Authentifizierung dafür, dass nur berechtigte Personen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit hören oder abrufen können.

 

Die Funktionalität wird in den kommenden Monaten schrittweise allen Volvo Fahrern zur Verfügung gestellt. Voraussetzung ist ein Fahrzeug mit Android-basiertem Infotainmentsystem, das mit der Volvo Cars App und einem Google Assistant-fähigen Gerät verbunden ist.


Pressemeldung Volvo Car Germany GmbH